Förderung Drückjagdböcke und Hundeschutzwesten

10.000 Drückjagdböcke für Rheinland-Pfalz

 

Die Bewegungsjagdsaison steht an – Ministerium unterstützt Jägerschaft

Im Hinblick auf die Forderungen im „Handlungsprogramm Schwarzwild“ zur verstärkten Bejagung des Schwarzwildes hat das zuständige Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) in Zusammenarbeit mit dem LJV zwei Förderprogramme aufgelegt, die ab sofort unter den aus den jeweiligen Zuwendungsverträgen über die Weiterleitung eines Zuschusses ersichtlichen Voraussetzungen in Anspruch genommen werden können. Die Förderung erfolgt aus Mitteln der Jagdabgabe.


Programm „10.000 Drückjagdböcke Plan Rheinland-Pfalz“:

Gefördert wird der Kauf von Drückjagdböcken bzw. Drückjagdleitern mit einem Festbetrag von 75,- Euro /Stück. Antragsberechtigt sind in Rheinland-Pfalz jagdausübungsberechtigte Personen (Nachweis über entsprechenden Eintrag im Jagdschein).

Die Mindestzahl beträgt fünf Drückjagdböcke/Drückjagdleitern. Die Höchstzahl richtet sich nach der Größe der nachgewiesenen Jagdrevierfläche und ist beschränkt auf max. eine Einrichtung pro angefangene 10 ha Jagdbezirksfläche.

Antrag auf Förderung Drückjagdböcke herunterladen
 

Programm „Hundeschutzwesten Rheinland-Pfalz“:

Gefördert wird der Kauf von Hundeschutzwesten, die geeignet sind, Jagdhunde bei Drückjagden und /oder Nachsuchen Schutz gegen wehrhaftes Wild –insbesondere Schwarzwild – zu bieten. Die Förderung erfolgt als Anteilfinanzierung in Höhe von 50 % der nachgewiesenen, zuwendungsfähigen Kosten. Antragsberechtigt sind Personen, die im Besitz eines in Rheinland-Pfalz ausgestellten Jagscheines oder in Rheinland-Pfalz jagdausübungsberechtigt sind.

Antrag auf Förderung Hundeschutzwesten herunterladen
 

Einzelheiten zu den einzelnen Programmen und dem Antragverfahren (Förderfähigkeit, notwendige Unterlagen pp.) entnehmen Sie bitte den detaillierten Zuwendungsverträgen über die Weiterleitung eines Zuschusses zusammen mit den jeweiligen Antragsformularen, die für Sie zum Ausdruck in den jeweiligen Dateien bereitstehen.

Allgemeine Nebenstimmungen herunterladen

Reichen Sie Ihren Antrag, nach Vorliegen der Rechnung bei Ihnen, zusammen mit den weiteren erforderlichen Nachweisen ein.
Eine vorherige Antragstellung ist nicht erforderlich.

Anträge sind ausschließlich per vollständig ausgefülltem Formular an die Geschäftsstelle des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz, Fasanerie 1, 55457 Gensingen, zu richten. Unvollständige/unleserliche Anträge können nicht bearbeitet werden. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht. Gefördert wird im Umfang der dem LJV vom MUEEF bewilligten Fördermittel. Es gilt die Reihenfolge des Einganges.

Andreas SCHOBER, Geschäftsführer

Allgemeine Nebenbestimmungen herunterladen

Antrag auf Förderung Drückjagdböcke herunterladen

Antrag auf Förderung Hundeschutzwesten herunterladen

 

Drückjagdböcke aus der Region

nachfolgend erhalten Sie eine Information zu Drückjagdböcken, die in der Region (HR Kelberg-Uersfeld) bezogen werden können und vom Land RLP mit je 75,-€ finanziert werden.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok